Home
  Hier sehen Sie wie es geht
  Produktdetails
  Informationen Tipps & Hilfe
  Bestellung
  Impressum

Datenschutz
  Hier sehen Sie wie es geht
 
  • 1. Schritt: Schaum herstellen
  • 2. Schritt: Leder reinigen
  • 3. Schritt: Leder pflegen
  •   Sie benötigen:
     
    1 Liter heißes Wasser 1 Liter heißes Wasser
    die Leder-Seifenflocken die Leder-Seifenflocken
    den Lederpflege-Handschuh den Lederpflege-Handschuh
    und Frotteetücher und Frotteetücher
    Tipp:
    Nähen Sie Gästehandtücher an 2 Seiten als Handschuh zusammen. Damit arbeiten Sie bequemer und schneller.
      1. Schritt: Schaum herstellen
     
    Schaum herstellen 1 Liter Wasser abkochen und das heiße Wasser in einen Eimer gießen.
    Vorsicht:  Bitte den Eimer mit dem heißen Wasser für Kinder unzugänglich aufbewahren!
    Die Leder-Seifenflocken ... Die Leder-Seifenflocken im heißen Wasser auflösen und etwas abkühlen lassen (Geschirrspülwasser-Temperatur). Die Lösung nicht zu lange stehen lassen, da das Konzentrat nach ca. ½ Stunde eindickt.
    Wenn die Leder... Wenn die Leder-Seifenflocken restlos aufgelöst sind, die Lösung zu Schaum schlagen.
    Tipp:
    Sie können die Leder-Seifenflocken auch in einem ½ Liter kochend heißem Wasser auflösen, mit einem Rührbesen verquirlen, mit einem weiteren ½ Liter kaltem Wasser aufgießen und dann die Lösung zu Schaum schlagen. Vorteil: Sie müssen nicht warten bis die Lösung auf Geschirrspülwasser-Temperatur abgekühlt ist und können sofort beginnen.
    Tipp:
    Wenn Sie destilliertes Wasser verwenden, ist die Reinigungs- und Pflegewirkung intensiver.
      2. Schritt: Leder reinigen
      Erst reinigen - dann pflegen!
      Wird das Leder nicht zuerst gereinigt, bleibt der Schmutz in den Poren und wird durch die Pflege einmassiert. Das Leder wird mit der Zeit hart, glänzend und „speckig“. Deshalb sollte man nie Pflegemittel auf das ungereinigte Leder auftragen.
      Vorsicht: Verwenden Sie keine Reinigungsmittel, Haushalts-Seifen oder Spülmittel. Sie laugen das Leder aus.
     
    ...in die Lösung eintauchen ... Den Lederpflege-Handschuh in die Lösung eintauchen und auswringen.
    Schaum abheben ... Schaum abheben
    ...das Ledermöbel einseifen ... Nur mit dem Schaum eine Lederpartie einseifen.
    Wirkungsweise:  Die im Schaum gelösten lederidentischen Fette der Leder-Seifenflocken dringen tief in die Poren des Leders ein und lösen alle Ablagerungen.
    Nach kurzer Einwirkzeit ... Nach kurzer Einwirkzeit den Schaum mit einem Frotteetuch wieder abwischen.
    Sollte der Schaum sehr schnell in das Leder einziehen, dann immer nur kleine Partien einschäumen und den Schaum sofort abwischen.
      Das Leder ist jetzt sauber und hygienisch rein. Es folgt der 3. Schritt: Leder pflegen
      3. Schritt: Leder pflegen 
     
      Das Ledermöbel erneut einschäumen
    Schaum abheben ... Schaum abheben
    (Je nach Verschmutzung der Lösung neuen Schaum herstellen)
    ... mit viel Schaum ... Das Ledermöbel mit viel Schaum einschäumen.
    Wirkungsweise: Die im Schaum gelösten lederidentischen Fette der Leder-Seifenflocken dringen durch die Poren in das Leders ein und sorgen jetzt für Rückfettung und Schutz.
    Tipp: Ausgetrocknete Lederpartien die sehr schnell den Schaum aufnehmen wiederholt einschäumen – max. 2-3 mal.
    ... mindestens 1 Stunde ... Den Schaum jetzt mindestens 1 Stunde einwirken und eintrocknen lassen.
    Auf der Lederoberfläche ... Auf der Lederoberfläche verbleibende Schaumreste mit einem trockenen Frotteetuch abwischen. Besonders hartnäckige Stellen mit dem feuchten Lederpflege-Handschuh abwischen.
      Intensivpflege:
    Von der Sonne und Heizung ausgetrocknetes Leder und besonders helle, empfindliche Ledermöbel, wiederholt mit dem Schaum der Leder-Seifenflocken pflegen: 2 bis 3 mal einschäumen und dann den Schaum einwirken und eintrocknen lassen. So bekommt das Ledermöbel mehr Rückfettung und Schutz.
      Ihre Belohnung nach getaner Arbeit:
    Freuen Sie sich an dem Ergebnis und fassen Sie jetzt Ihr Leder an. Merken Sie den Unterschied? Sie haben das Leder mit dem Schaum der Leder-Seifenflocken porentief von Schmutz befreit, hygienisch gereinigt und natürlich gepflegt.
      Das Ledermöbel mindestens 2 Stunden nicht benutzen.
    Bitte setzen Sie sich nicht gleich auf das feuchte Ledermöbel. Das Leder dehnt sich sonst stark aus.
      Den Lederpflege-Handschuh nach jeder Anwendung in der Waschmaschine bei 60° C – ohne Weichspüler – waschen.
      Bevor Sie beginnen ... weitere Informationen finden Sie hier
      [ Informationen, Tipps und Hilfe ]